Skip to main content

Holzbriketts und Hartholz-Briketts – Eine günstige Alternative zum Brennholz?

holzbriketts und hartholz-briketts kaufen als alternative zu brennholzHolzbriketts sind längst keine Nische mehr, wenn es um umweltfreundliche, CO2-neutrale und günstige Brennstoffe geht. Während Traditionalisten auf Brennholz schwören, denken immer mehr Menschen ein wenig pragmatischer und sind offen für Alternativen. Holzbriketts oder auch Hartholz-Briketts werden in verschiedenen Zusammensetzungen und Formen angeboten. Alle Arten von Briketts haben eines gemein: Sie sind eine ausgezeichnete Alternative zu klassischem Brennholz. In diesem Beitrag fassen wir Ihnen die Vorteile, aber auch die (wenigen) Nachteile von Holzbriketts zusammen, sodass Sie die richtige Sorte Briketts für Ihren Kamin, Kaminofen oder Ofen finden.

Holzbriketts: Vorteile und Nachteile

Holzbriketts waren früher eher unbeliebt. Das hatte verschiedene Gründe. Zum einen war die Qualität des Holzes manchmal minderwertig. Zum anderen waren die Briketts zum Teil nicht ordentlich gepresst. Diese Zeiten sind lange vorbei. Holzbriketts sind zertifiziert (PEFC und andere), genormt (DIN 51731, DINplus und EN 14961) und werden mit Hochdruckpressen verschiedener Hersteller produziert. Man kann stets von bester Qualität ausgehen.

feuer aus holzbriketts und hartholzbrikettsGegenüber klassischen Brennholz haben Holzbriketts einige Vorteile. Zum ersten sind das Holz oder die Holzschnitzel im Regelfall kammergetrocknet, bevor sie zu Briketts gepresst werden. Dadurch enthalten Holzbriketts unter 10% Feuchtigkeit, was zu einem Brennwert zwischen 4,8 kWh und über 5,5 kWh pro Kilogramm Briketts führen kann. Eine Tonne bzw. eine Palette Hartholz-Briketts kann also bis zu 2,5 Raummeter (RM) Brennholz oder Kaminholz ersetzen. Das führt automatisch zum zweiten großen Vorteil. Eine Palette Holzbriketts benötigt auch nur die Hälfte (oder weniger) des Platzes von gestapeltem Brennholz, denn es entstehen beim Stapeln viel kleinere oder gar keine Zwischenräume. Beim Verbrennen schwören viele Menschen auf die extrem lang anhaltende Glut bei Holzbriketts, de meist nicht einmal von hochwertigem Buchenholz erreicht werden kann. Schlussendlich ist der Preis das letzte schlagende Argument für Briketts. Im Schnitt können Holzbriketts 20 bis 30% günstiger sein, als die für die gleiche Heizleistung benötigte Menge Brennholz.

Wenn man einen Nachteil von von Holzbriketts suchen möchte, ist es das weniger schöne und nicht so lang anhaltende Flammenbild. Das ist bei geschlossenen Öfen gar nicht relevant. Bei Kaminöfen und Kaminen empfehlen wir daher den Einsatz von Hartholz-Briketts, zylindrisch gepressten Briketss oder Pini-Kay-Briketts mit Loch. Diese zeigen regelmäßig ein schönes und länger anhaltendes Flammenbild und anschließend eine sehr schön lang anhaltende Glut.

RUF-Briketts oder Würfel-Briketts als Alternative zum Brennholz

Holzbriketts werden als Nadelholz-Brikett, Mischholz-Brikett und Hartholz-Brikett angeboten. Die klassische Form ist dabei das sogenannte Würfel-Brikett, dass auch häufig RUF-Brikett genannt wird. Der Name bezieht sich auf die Form des Briketts und auf die zum Verdichten genutzte Presse der Firma RUF, deren Name manchmal auf den Briketts lesbar ist. RUF-Briketts sind meist die günstigsten verfügbaren Briketts und werden häufig als RUF-Nadelholz-Brikett angeboten. Es gibt jedoch auch teilweise RUF-Mischholz-, RUF-Eichenholz- und RUF-Buchenholz-Briketts im Angebot. Der Pressruck ist etwas niedriger als bei den sogenannten Schneckenpressen, wodurch das Flammenbild nicht sehr lange anhält. Wir empfehlen RUF-Briketts für geschlossene Öfen und sehr sparsame Menschen, denen das Flammenbild nicht ganz so wichtig ist.

Pini-Kay Holzbriketts und zylindrische Nestro-Briketts als Alternative zum Brennholz

Neben den RUF-Briketts gibt es noch Briketts, die mit sogenannten Schneckenpressen hergestellt werden. Diese erkennt man am Loch in der Mitte. Der Druck der Schneckenpressen ist deutlich höher, weswegen diese Holzbriketts besser verbrennen und eine äußerst lang anhaltende Glut entwickeln. Diese kann bei entsprechend regulierter Luftzufuhr auch mal fünf bis sechs Stunden anhalten. Außerdem sorgen die hohe Verdichtung und das produktionsbedingte Loch in der Mitte für ein ausgezeichnetes Flammenbild beim Abbrennen. Durch das Loch strömt Luft, die das dich gepresste Holzbrikett sehr schön abbrennen lässt. Wir empfehlen Pini-Kay-Hartholzbriketts – manchmal auch Pini & Kay-Holzbriketts genannt – daher auch für offene Kamine und Kaminöfen. Gerade wenn während des Tages oder in der Nacht bei Abwesenheit Glut gehalten werden soll, sind diese Pini-Kay-Briketts perfekt. Ein häufiges Nachlegen kann bei richtiger Beheizung entfallen.

Brennholz-Angebote in verschiedenen Regionen:

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 5 Sterne 5 Sterne
 Bewertung dieser Seite: 4.54 von 5 (5 Bewertungen)